clear

Ferienwohnungen Götze
Rainer Götze
Dorumer Altendeich 5
27639 Wurster Nordseeküste

Tel.: 04742-8916
Fax.:04742-254450

mail@ferienwohnungen-goetze.de


Vertragsbedingungen/Vermittlungsbedingungen

1. Allgemeine Regelungen

  • Der Mietvertrag kommt zwischen dem Haus-/Wohnungseigentümer (Vermieter) und
    dem Mieter zustande. Der Service-Betrieb Götze, Inhaber Rainer Götze, 27639 Wurster                 Nordseeküste OT Dorum-Neufeld, Dorumer Altendeich 5, ist berechtigt, Mietverträge im                     Namen und im Auftrag des Vermieters (Eigentümers) abzuschließen.
  • Der Vertrag kommt erst zustande, wenn die Bestätigung durch den Vermittler
    ergangen ist.
  • Bei der Wohnungsübergabe ist der Kurbeitrag bar an den Service-Betrieb zu entrichten.
    Kurbeitrags-Info: www.wursternordseekueste.de
  • Der Zeitpunkt der Wohnungs- und Schlüsselübergabe ergibt sich aus der Auftragsbestätigung.
    Die Anreise in der   Regel 16-18 Uhr und die Abreise hat bis 10.00 am Abreisetag zu erfolgen.
    Die Schlüssel sind bei Abreise dem   Service-Betrieb persönlich auszuhändigen.
  • Bettwäsche (Bettbezug), Handtücher und Geschirrtücher sind mitzubringen, es sei denn in der
    Auftragsbestätigung  steht eine andere Regelung.
  • Haustiere sind nur nach Zustimmung mit dem Vermieter bzw. dem Service-Betrieb erlaubt.

2. Zahlungsbedingungen/Rücktritt

  • Dem Bestätigungsschreiben sind Höhe und Fälligkeiten der An- und Restzahlung zu entnehmen.
    Geht die  Anzahlung bzw. Restzahlung nicht pünktlich auf dem Bankkonto ein, kann der Vermieter
    nach erfolgloser Mahnung vom Vertrag zurücktreten.
  • Bei vorzeitiger Abreise besteht kein Teilrückzahlungsanspruch. Bei Belegung durch einen Ersatzmieter
    wird ein Teilbetrag unter Abzug der Bearbeitungsgebühr von 30 € erstattet
  • Der Mieter kann jederzeit vom Vertrag zurücktreten , wenn er einen Ersatzmieter stellt. Ein Rücktritt
    ist schriftlich  anzuzeigen. Wird kein Ersatzmieter seitens des Mieters oder Vermieters gestellt,
    belaufen sich die Mietausfallkosten für den Mieter wie folgt:
    - bei Rücktritt  14 - 27 Tage vor Mietbeginn - 50 % vom Mietpreis ohne Reinigung
    - bei Rücktritt   7 - 13 Tage vor Mietbeginn - 80 % vom Mietpreis ohne Reinigung
    - 100% vom Mietpreis ohne Reinigung bei Rücktritt innerhalb einer Woche vor Reiseantritt
  • Es wird empfohlen eine Reiserücktrittskostenversicherung abzuschließen.

3. Haftung/Mängel/Minderung

  • Mängel, die während der Mietdauer festgestellt werden, sind unverzüglich dem Service-Betrieb
    zu melden. Bei nicht erreichen des Service-Betriebes ist der Mieter verpflichtet alles Zumutbare
    zu tun, um den Mangel zu beheben (Schadensminderungspflicht).
  • Der Mieter verpflichtet sich, die Ausstattung und die allgemeinen Einrichtungen pfleglich zu behandeln.
    Schäden, die vom Mieter verursacht wurden, sind zu ersetzen.Eine Inventarliste liegt in jeden Objekt.
  • Das Mietobjekt darf nur mit der im Vertrag angegebenen Personenanzahl sowie der angegebenen
    Tiere belegt werden. Die angegebenen Haustiere sind ordnungsgemäß haftpflichtversichert. Auf
    Verlangen des Vermittlers ist dies auch nachzuweisen. Schadensersatzansprüche gegenüber dem
    Service-Betrieb sind,soweit gesetzlich zulässig auf Vorsatz und grobfahrlässig beschränkt,da der
    Service. Betrieb nur als Vermittler auftritt.

4. Sonstiges

  • Änderungen der Einrichtung/Ausstattung (Internetpräsenz, Kataloge) bleiben beispielhaft
    und begründen keine Ansprüche des Mieters. Veränderungen sind jedoch der angegebenen
    Ausstattung gleichwertig.
  • Alle Größen- und Entfernungsangaben sind geschätzte Zahlen.
  • Der gebrauchte Begriff "schriftlich" in diesen Vertragsbestimmungen umfasst auch moderne
    Kommunikationsmittel wie z.B. Fax und E-Mail.
  • Verspätungen in der Anreise sind dem Service-Betrieb unverzüglich anzuzeigen. Sollte eine
    Verspätung nicht mitgeteilt werden, kann die Unterkunft anderweitig belegt werden.
  • Sollte eine Bestimmung ungültig werden, behalten die anderen Bestimmungen ihre Gültigkeit.
  • Alle Angaben zum Objekt beruhen auf Angaben des Vermieters. Der Service-Betrieb kann
    hierfür keine Haftung übernehmen. Ebenso nicht bei Leistungsstörungen durch
    Fremdleistungen (z.B. Reinigung). Nicht abgespültes/abgetrocknetes Geschirr wird mit 10 Euro
    in Rechnung gestellt.
  • Ansprüche de Gastes sind spätestens 4 Wochen nach Vermietungsende dem Eigentümer und dem
    Service-Betrieb anzuzeigen.
  • Der Mieter verpflichtet sich zu Ersatz bei Schäden.
  • Gerichtsstand ist der Sitz des jeweiligen Wohnungseigentümers. Es gilt deutsches Recht.

Dorum am 20.12.2015

 

 

clear